Ich bin mit dem von Ubuntu ausgelieferten Filemanager Nautilus nicht ganz überzeugt und deshalb auf der Suche nach einem anderen Dateimanager auf nnn gestoßen. Nun läuft nnn im Terminal und ich war auf der Suche wie ich aus i3 einfach ein Terminal starten kann in welchem nnn direkt läuft.

In meiner i3 Konfiguration (~/.config/i3/config)

bindsym $mod+Shift+n exec terminator -e "zsh -i -c n"

$mod ist meine Super oder Windows Taste. Es wird also bei der Tastenkombination Super+Shift+n ein Terminal (terminator ist meine Terminal app) gestartet. Mit dem Parameter -e kann man Terminator direkt einen Command mitgeben welcher ausgeführt werden soll. nnn wird über Umgebungsvariablen konfiguriert und diese habe ich in meiner zsh Konfiguration (~/.zshrc). Dort definiere ich auch einen Alias mit dem Namen n welche nnn mit den Argumenten -e -d und -c aufruft.

Terminator kennt aber diese Konfiguration nicht und deshalb würde terminator -e n nicht funktionieren (Befehl nicht gefunden) und terminator -e nnn nicht meine Konfiguration laden. Aus diesem Grund wird mit zsh -i zuerst eine interaktive Shell gestartet (d.h. eine die Meine Konfiguraion läd) und mit -c n das Kommando n ausgeführt.

Previous Post